Saucen & mehr

Show Filters

Ergebnisse 25 – 36 von 11062 werden angezeigt

Show Filters

Ergebnisse 25 – 36 von 11062 werden angezeigt

Steaksaucen und andere leckere Saucen

Fleisch ist schmackhaft und ein wichtiger Proteinlieferant. Da es auch im 21. Jahrhundert für viele Familien ein Festtagsessen ist, wird es mit besonders viel Liebe und Sorgfalt zubereitet. Dementsprechend vielfältig und würzig sind auch die Saucen. Die Qualität sowie der Preis sind so unterschiedlich wie die Saucen. Deshalb kreieren viele Grillfans und BBQ Liebhaber ihre Steaksaucen selbst.

Wie gesund sind eigentlich Steaksaucen?

Fertige Steaksaucen, die teuer sind, sind meistens hochwertiger. Ein Blick auf das Etikett lohnt sich immer. Tomatenmark statt Tomaten, Aroma oder Würze sind Hinweise darauf, dass die Sauce nicht sehr hochwertig ist. Dahinter verbergen sich Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe. Die Qualität von Steaksaucen lässt sich am besten kontrollieren, wenn sie selbst hergestellt wird.

Was beeinflusst die Qualität von Grillsaucen?

Egal, ob es sich um eine Gartengrill Party oder ein BBQ Fest handelt, Steaksaucen sind überall gern gesehene Begleiter. Grillsaucen werden sowohl für Fleisch oder Fisch als auch Salate und gegrilltes Gemüse verwendet. Für Vegetarier eignet sich frisches Gemüse auf dem Gartengrill hervorragend. Dazu leckere selbstgemachte Saucen und der Abend wird ein gelungener Erfolg. Die Basis für gesunde Steaksaucen bilden frische Zutaten und hochwertige Fertigprodukte. So kann zum Beispiel eine fertige hochwertige Knoblauchsauce mit frischen Kräutern verfeinert werden. Sonnenblumen- oder Olivenöl können die Basis für leckere und gesunde Mayonnaisen sein. Frischer Rahm oder Quark eignen sich hervorragend als Basis für gesunde Dips und Steaksaucen.

Leckere und gesunde Grillsaucen im Überblick

Knoblauchsauce

Knoblauchsauce eignet sich für Gemüse vom Gartengrill, Folienkartoffeln so gut wie jede Art von Fleisch. 4 Knoblauchzehen werden geschält und fein gehackt. 1 Becher Saure Sahne (Rahm) wird in einer Schüssel mit 5 EL Schmand gut verrührt. Dazu kommt der Knoblauch, 1 EL Mayonnaise, 1 TL Knoblauch Senf sowie feingehackter Schnittlauch und etwas Zitronensaft. Abgeschmeckt wird mit einer Prise Salz und Pfeffer.

BBQ Sauce für Steaks

Eine geschälte und in Würfel geschnittene Zwiebel wird in Öl angeschwitzt (glasig anbraten). Mit Rotweinessig ablöschen und mit etwas Zucker kurz aufkochen lassen. Dann kommen 150 ml Tomatenpüree, etwas Worcestersauce, Teriyaki-Sauce und etwas Rotweinsenf dazu. Alles wird gut verrührt. Danach kommen noch Chiliflocken, Salz und Pfeffer dazu. Am besten schmecken Saucen, wenn sie mindestens eine Stunde im Kühlschrank lagern. Somit können sich die Zutaten gut verbinden und die Aromen gut entfalten.

Tipps und Tricks

Zu Steaksaucen passt immer ein Schuss kräftigen, rauchigen Speyside Whisky – dazu trinken oder in die Sauce. Zu einem schönen saftigen Stück Steak macht sich auch Whisky in der Sauce gut. Whisky sollte nicht in Knoblauchsaucen verwendet werden, da der Knoblauch die Aromen des Whiskys überdeckt.

Die fruchtigen Noten des Whiskys passen hervorragend zu saftigem Fleisch, besonders zu roten Fleischsorten, wie zum Beispiel Wild. Weißweine machen sich gut in Saucen für Fisch. Ananas, Mango oder Papaya verleihen Saucen eine exotische Note. Saucen sollten im Kühlschrank etwas anziehen. Damit verbessert sich der Geschmack um einiges. Hochwertige Kräuteraufstriche eignen sich sehr gut als Basis. Wer es scharf liebt, sollte frische Chilischoten im Backrohr etwas dörren, auskühlen lassen und dann schneiden. Damit gewinnt der Chili eindeutig an Schärfe.